www.elektron.wiki - www.hans-wm.de
Naturwissen - Technik - Geschichte
hans wm körber fB - / - elementar-analytiker - / - D-24145 Kiel - / - GPS N 54,2705, O 10,1775
Das Elektron aus Kieler Sicht ist folgerichtig Grundlage aller Naturregeln.
-
Elektron-Modell #

Meiner Intuition* folgend, kam ich zu der Einsicht, alles Langlebige sei ständig in Bewegung. Demzufolge bewegt sich das Elektron stets (mit Licht-, besser Feldgeschwindigkeit c) auf einer Kreisbahn, aber nicht kreiselnd!
   ► ► ►    Mir drängte sich ein einfaches Elektron-Modell (Kieler Elektron – Elro) auf:
   – veröffentlicht in „ELEKTRONEN-Bewegungen Teil 1”, 2., komplett überarbeitete und erweiterte Aufl:
Edition SAPIENTIA, pro literatur Verlag, Augsburg (2009), 107 S, 16x22 cm², ISBN 978-3-86611-438-8 *)
--
   – sowie als Essenz in einem Vortragsskript nachzulesen:  Vortrag_E-Modell.pdf
--
   – In den Grundzügen auch aufgezeigt bspw in hier einsehbaren Aufsätzen
:
anomalie_magnet_moment_e.pdf   oder   ueberlegungen_zur_symmetrie_des_elektrons_-_b.pdf
--
Feldgeschwindigkeit c bewegtes elementares negatives Elektrofeld eEF:
Schematische Darstellung eines Eros ec inkl zeitgemitteltem Magnetfeld

Die allein auf dem Elro in Kieler Feldtheorie KiFT fußenden (Rechen-)Ergebnisse und Erkenntnisse waren für mich sehr überraschend und nicht gezielt gesucht (etwa manipuliert).
Nun fand ich – (zumindest für mich) teils erstmals – nachvollziehbare Erklärungen** bspw für  
Elektron ist kein Korpuskel Spin“ des Elektrons (keine Eigendrehung)
Feinstruktur-Konstante (Feynman käme nun zur Ruhe) Comptom-Wellenlänge = Elektronsystemradius
Plancksches Wirkungsquantum Dirac-Konstante
Bohrsches Magneton Bohrscher Radius
spekulative Selbstenergie des Elektrons Symmetrie des Elektrons
Ladung“ ist keine Entität, nur Rechengröße irreführendes Verständnis einer „Ladung
Vakuum-Wellenwiderstand Klitzing-Konstante
vermeintliche „Anomalie“ magnet Momente Ursache des Erdmagnetfelds
Photon*** Welle-Teilchen-Dualismus existiert nicht
Photon ist ein Energiedichteschwinger fotoelektrischer Effekt ist nicht suspekt
Photonen haben kein magnetisches Moment    → daher gravitiert Licht nicht
Doppelspalt-Testergebnisse Magnetfeld nur bei bewegtem E-Feld
Unsinn eines magnetischen Monopols kinetische Energie = Magnetfeld-Energie
---
Masse ist keine Entität, nur Rechengröße aus magnetischer resp kinetischer Energie!
Einstein meinte, Masse und Energie seien einander äquivalent.
Damit war er für mich nahe an meiner – konkreteren – Aussage: »Masse ist Magnetfeld-Energie proportional!«
Aus dem Zusammenspiel von E- und M-Feld entsteht ein subjektiver Eindruck, der mit (träger und schwerer) Masse beschrieben wird.
---
Zitterbewegung Hyperzitterbewegung
Quantensprunggeschwindigkeit u -dauer Rydberg-Energie und -frequenz
„Massen“defekt Spektralserien
reduzierte Elektron- und Proton-„Masse“ möglicher Proton-, Neutron- und Neutrinoaufbau
Feinstruktur – „Spin“-Bahn-Kopplung Hyperfeinstruktur – „Spin-Spin“-Kopplung
Landé-Faktor, magnetisches Elektron-Moment und gyromagnetisches Verhältnis sind Variablen!
Deutung von Zentrifugal- und Zentripetalkraft Synthese von Coulomb- und Lorentz-Kraft
Ursache der Gravitation zweifelhafter Energieerhaltungssatz
in der Natur herrscht primär nur eine Grundkraft Quantensprung-Absturzstatus
allgemeingültige Definition / Ursache für Kräfte  
Die Aufzählung könnte / werde ich fortsetzen, obgleich sie schon erstaunlich lang ist.
...
Für diese vielen Erkenntnisse verzichte ich gern darauf, die Ursache des E-Felds zu ergründen.
Das elektrische Feld eines Elektrons ist!      (Photon und Magnetfeld sind sekundäre Felder.)

Wir nehmen das Elektrofeld lediglich an seinen Auswirkungen wahr. Und das sind nicht wenige!
Primär erzeugt das (unablässig) bewegte E-Feld stets ein M-Feld – nur dies ist dessen Ursache.
E-Felder erkennt man an ihrer radialen Wirkung zur Feldmitte, M-Felder an ihrer tangentialen.
...
Ein intrinsisch mit c zirkulierendes Elektro-Elementarfeld (Elektron) erregt ein Magnetfeld, dessen Energiedichte in jedem Raumpunkt der des Elektrofelds entspricht: Magnetische Erregung ist im Elro c-bewegter elektrischer Flächenfelddichte proportional und nicht einer Änderungsgeschwindigkeit verhältnisgleich! Zwischen Elektro- und Magnetfeld besteht dabei keine Phasenverschiebung, weil das Elektrofeld in sich konstant und elementar ist.
Demgegenüber ändern sich bspw in (linear c-bewegten) Photonen Magnet- und Elektrofeld ständig (brechen ein – bauen sich auf), was wechselseitige Erzeugung nach sin/cos-Funktion bewirkt. Dabei ist der Ortswechsel nebensächlich.

  #   Begriffe, die bei Zeigerberühren unterstrichen sind, öffnen mit Klick oft einen Wikipedia-Artikel.
  ** Wer häufiger spontan weiterführende Ideen hatte, scheut sich nicht, dieses Wort zu benutzen,
                                                                                                                        sondern ist dankbar.

 *** Dies sollte Diskussionen auslösen, da die Physik bekanntermaßen in einer Sackgasse steckt.
*** Das Photon verhält sich nicht zwiespältig. Damit fehlt der Quantenphysik eine der Grundlagen!
     Mit seiner Annahme, das Photon würde gravitieren, liegt Einstein falsch.

*) Im Handel ist auch die 2. Auflage inzwischen vergriffen. Überweisen Sie auf mein Konto (siehe Impressum) 15 € und nennen Sie Ihren Namen, Adresse und Stichwort „Elektron-Buch". Ich sende Ihnen dann gern ein Exemplar aus meinem Restbestand zu diesem Vorzugspreis versandkostenfrei zu, solange mein Vorrat reicht.
letzte Änderung: 28.05.2017
### Code Anfang ###### ### Code Ende ####