www.elektron.wiki – www.hans-wm.de
Naturwissen – Technik – Geschichte
hans wm Körber fb –/– elementar-analytiker –/– D-24145 Kiel –/– GPS N 54,2705, O 10,1775
Hier genutzter Zähler enthielt einen Virus und wurde daher entfernt.
Seit 14.1.18 mit neuem Zähler ein neuer Versuch:
Code F�r Besucherz�hler
     w³-Rang in 23. KW 2018
  um 548 auf  21.858  erhöht
bei allein In Deutschland mehr als
16.000.000 registrierten Seiten

----
Im Nov 2016 laut NETCRAFT
   171.432.273 aktive Seiten von

1.436.724.046 registrierten.

---
von NETCRAFT gezählte Aufrufe:

Über neue Erkenntnisse und anderes Wissenswertes berichte ich sporadisch in Rundbriefen.
Möchten Sie in den Verteiler aufgenommen werden? Lassen Sie es mich per eBrief wissen.

  ...Naturwissen / theoretische Physik #
Aus dem Wirken von Feldern resultieren alle Naturregeln.

Der Schwerpunkt meines Interesses liegt bei Elementar-Feldern (aus kausaler klassischer Sicht), insbesondere
beim
Elektron und allem, was peripher von Belang ist.

----
►  Auf den folgenden Seiten finden Sie Ergebnisse bearbeiteter Themen.
►  Sachliche konstruktive Kritik schärft das Bewußtsein und wird gern gehört / gelesen.

.
Nicht beschäftigen werde ich mich mit relativistischen, quantenphysikalischen, spekulativen Fragen zu bspw
   
Quark, Gluon,
Higgs-Boson, magnetischem Monopol, Interpretation von Parallel- oder vielen Welten, Multiversum
    und
Schrödingers Katze.
----
Zitter- u Hyperzitterbewegung“ wurden zwar für die Quantenphysik zur Klärung von Elektron-
    Fragen 1930 von
Schrödinger resp 1951 von Brandmüller aufgeworfen, doch Antworten
    lieferte ich im Buch
ELEKTRONEN-Bewegungen“ resp mit dem Aufsatz

--
          „Über die Anomalie magnetischer Momente“      (ohne es bei deren Ausarbeitung gewußt zu haben)
          – ebenfalls also mittels klassischer kausaler und damit nachvollziehbarer Physik.

Ein sehr erfreuliches aktuelles Ergebnis: Mit meinem Elektron-Modell „Elro“ läßt sich in meiner Kieler Feldtheorie die
Ursache der Gravitation erklären – sie ergibt sich aus der Wechselwirkung magnetischer Momente.
Ferner zeigt sich, daß Ergebisse des Stern-Gerlach-Versuchs falsch interpretiert wurden: Es gibt keinen Elektronenspin!
►  Wenn auch Sie versuchten, die von Einstein postulierte Zeitdilatation zu verstehen, vergessen Sie es. Im Flugzeug
     abweichende Zeitanzeigen sind etwas folgerichtiges und nicht abstruses: Dies aber ist für die SRT ein Fiasko!
!♦! Durch von mir bisher bearbeitete Themen und dabei erzielte Einsichten, Ergebnisse komme ich zur Einschätzung:
     Die Natur kann in ihren Grundzügen auf Basis des „Elros” in Kieler Feldtheorie KiFt rational, verständlich, schlüssig
     und stringent beschrieben werden. Man könnte von neoklassischer kausaler Physik sprechen.
Auf der DPG-Frühjahrstagung 2017 in Bremen hielt ich am Do, 16. März 2017 einen Folien-Vortrag:
Allgemeine einheitliche Grundlagen der Natur – dargelegt in klarer Kieler Feldtheorie.
Antworten aufs WARUM zu Naturregeln und auf in der Physik bisher offene Fragen."
Auf der Grundlage eines neuen Elektron-Modells (des intrinsisch bewegten Elros) werden Antworten aufs Warum zu Naturgesetzen und in der Physik bisher offene Fragen gefunden sowie nachvollziehbar begründet. Es zeigt sich, daß allein elementare elektrische Felder zur Beschreibung und Deutung physikalischer Phänomene die Basis bilden. Instantan erzeugte Magnetfelder enthalten die Selbstenergie der Elektronen. Erstmals erfahren bspw Kraft, Gravitation, Photon (kein zwiespältiges Verhalten), Lorentz-, Zentripetal- und -fugalkraft, Anomalie magnetischen Moments schlüssige Interpretationen. Das Bohrsche Magneton wird klassisch hergeleitet. Die Feinstrukturkonstante ist eine Radienproportion. Vermeintliche Zeitdilatation ist gedehnte Zeitanzeige. Photonen haben kein magnetisches Moment und werden beim Sonnenvorbeiflug nicht durch Schwerkraft, sondern Kollisionen abgelenkt. Primär existiert rational betrachtet und plausibel nur eine Grundkraft, die elektrische.                                            Allgem Grundlagen.ppt     Allgem Grundlagen.pdf

Es kam, wie zu erwarten:  (eine klare persönliche überspitzte(?) Meinungsäußerung)
Durch Teilchenphysik sind so viele ihrer Zeloten gut versorgt. Daher mußte ein ihr Standardmodell stützendes extrem kurzlebiges (10¯²² s) Higgs-Boson im Juli 2012 „gefunden“ werden! Nun krönt der Physik-Nobelpreis 2013 die Ad-hoc-Irrlehre Quantenphysik. Doktrinärer mysteriöser Teilchenzoo findet für Okkultisten damit seine größte Anerkennung.
Wer Zusammenhänge der Natur allein auf kurzlebigen Bröseln begründet, ist auf dem Holzweg und träumt weiter.
Bestimmend für die Naturgesetze sind einzig langlebige Felder und nicht zurechtgelegte Phantasiegebilde!
-Hier aufgezeigte Erkenntnisse werden vermutlich nicht sobald in etablierter Fachpresse vorgestellt. Vielmehr hat sich gezeigt, daß von doktrinärer Lehrmeinung abweichende Theorien ignoriert und nicht etwa fairerweise diskutiert werden. Journalisten der Fachorgane sind sich einig: Sie informieren sich gegenseitig über umwälzende versuchte Veröffentlichungen, stimmen sich ab und schützen die riesige mächtige Lobby vorStörungen”, und das übliche, geforderte Peer-Review zensiert.
Beurteilen Sie den Wahrheitsgehalt eines Aufsatzes nicht daran, ob Sie etwas darüber in Ihrer Zeitung oder Fachliteratur zu lesen bekommen. Glauben Sie nicht an uns suggerierte Meinungsfreiheit. Öffentlich gewollte Meinung wird staatlich subventioniert.
---
Fassen Sie sich an den Kopf, wenn Sie lesen, wie aussichtslos bspw inzw seit 1922 die Relativitätstheorie kritisiert wird:
http://www.kritik-relativitaetstheorie.de/projekt-go-mueller/
---
Mitglied 119989- in Deutsche Physikalische Gesellschaft e.V. (DPG)
# Begriffe, die bei Zeigerberühren unterstrichen sind, öffnen mit Klick oft einen Wikipedia-Artikel.---
Mit freundlicher Erlaubnis des Autors finden Sie hier als Beisp dafür, wie kritisch viele weiterhin der Quantenphysik in der gelehrten Form gegenüberstehen, einen Brief von Dirk Freyling:
letzte Änderung: 05.06.2018
### Code Anfang ###### ### Code Ende ####